Wissenschaftliche Sammlungen der
Georg-August-Universität Göttingen

„Akademische Kabinette, deren gänzliche Bestimmung dahin abzweckt, dass sie nicht zum Prunk,
sondern lediglich zum Gebrauch, zur Untersuchung und zum Unterricht dienen sollen.“


(Georg Christoph Lichtenberg:
„Etwas vom Akademischen Museum
in Göttingen“ (1779))
Die Universität Göttingen bewahrt einen der bedeutendsten Bestände wissenschaftlicher Sammlungen. An über 30 verteilten Standorten auf dem Göttingen Campus bilden die Sammlungen dessen disziplinäre Vielfalt ab: Von der Archäologie bis zur Zoologie, von Astrophysikalischen Instrumenten bis zu den lebenden Zellkulturen der Algensammlung reicht das Spektrum. Historische Altbestände datieren zurück ins Zeitalter der Aufklärung: Die Gründungsbestände des Königlich Academischen Museums der Georgia Augusta sind in weiten Teilen erhalten. Forschung und Lehre greifen bis heute auf die Sammlungsobjekte zu und vermehren die Bestände. Lernen Sie in diesem Portal unsere Sammlungen kennen, anhand derer seit drei Jahrhunderten Wissen geschaffen wird.

Willkommen in den Akademischen Kabinetten der Universität Göttingen!